1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Produkttest Reisebett Test

Veröffentlicht am: Oktober 8th, 2016 | von Junoo

0

Reisebett Test: Hauck 604489 Dream n Play

Reisebett Test: Hauck 604489 Dream n Play Junoo
Design & Verarbeitung - 90%
Handhabung & Komfort - 96%
Sicherheit - 84%
Preis-/ Leistung - 94%

Summary: Das praktische Reisebett Dream n Play von Hauck überzeugte im Test durch eine wunderschöne blaue Farbe und die hochwertige Verarbeitung. Zudem lässt sich das Bett spielend leicht innerhalb von Sekunden auf- und abbauen.

92%


Test: Die Reise mit dem Baby oder dem Kleinkind ist ohne ein Reisebett schon mühsam genug. Da fragen sich die Eltern ständig, ob die Umgebung ausreichend gesichert ist, müssen dafür sorgen, dass das Kind nicht aus dem Bett fallen kann und müssen sich darum kümmern, dass immer jemand sich in unmittelbarer Nähe des Kindes befindet.

Ist das Kind noch wackelig auf den Beinen, kann dies in einem Hotelzimmer im Urlaub sehr schnell stressig werden. Ein Reisebett für Kinder sorgt nicht nur für den ruhigen und sicheren Schlaf der Kinder, sondern fungiert bei Bedarf auch als Laufgitter. Wir haben das Reisebett Dream n Play von Hauck unserem Test unterzogen.

Design und Verarbeitung des Hauck Reisebettes

Das zu 100 % aus Polyester bestehende Reisebett Dream n Play von Hauck in der Farbe Water Blue weist ein einfaches und sehr praktisches Design auf. In aufgeklappten Zustand weist das Bett eine Höhe von 120 cm auf, eine Länge von 76 cm und eine Breite von 60 cm. Zusammengeklappt kann es problemlos und einfach überallhin mitgenommen werden und passt in jeden Kofferraum.

Denn zusammengeklappt weist das Reisebett die Maße 76 x 20 x 20 cm auf. Daneben wiegt das Reisebett gerade mal 9 kg. Es ist für Kinder bis zu 15 kg geeignet. Das Bett kann bei Bedarf einfach gereinigt werden. Denn das aus Polyester bestehende Bett lässt sich leicht feucht abwischen. Im Lieferumfang sind auch eine bequeme Faltmatratze, oder, besser gesagt, Lattenrost sowie eine Tragetasche enthalten. Wer zusätzliche Zubehörteile braucht, wie eine Wickelauflage oder eine Utensilienablage, kann diese einfach separat bestellen.

Tipp: Hauck Reisebett günstig bei Amazon.de bestellen!

Handhabung & Komfort

Der Auf- und Zusammenbau des Reisebettes Dream n Play von Hauck erfolgte im Test binnen paar Sekunden. Dafür muss man jedoch einiges beachten. Denn viele Benutzer machen den Fehler, dass sie erst den Boden zuerst aufdrücken. Beim Aufklappen müssen erst die kurzen Seiten und anschließend die Längsseiten einrasten. Der Boden wird im Anschluss darauf durchgedrückt. Anschließend steht das Reisebett sehr stabil auf dem Untergrund. Der Abbau erfolgt entgegengesetzt dem Aufbau.

Dank den großen seitlichen Sichtfenstern kann das Kind auch im Liegen nach Außen schauen. Andererseits können die Eltern immer das schlafende Kind im Auge behalten. Wird das Batt als Laufgitter eingesetzt, kommt für das Kind keine Langweile darin auf, da es ungehindert darin laufen oder spielen kann und gleichzeitig das Geschehen außerhalb des Reisebettes betrachten kann.

Die Abmessungen 76 X 60 X 120 cm bieten dem Kind ausreichend Fläche, damit es gemütlich schlafen kann. Durch diese Abmessungen und seine Form erinnert das Bett stark an das Kinderbett zu Hause, sodass das Kind sich auf Reisen in diesem genauso fühlt, als wäre es zu Hause.

Einziger Punktabzug verdient die mitgelieferte Matratze. Es handelt sich bei dieser nämlich eher um einen Lattenrost und damit um eine Unterlage für die Matratze. Beim Test hat sich herausgestellt, dass für den optimalen Komfort eine zusätzliche Matratze nötig ist.

Sicherheit des Reisebettes

Für die Sicherheit der Kinder sorgt in erster Linie die mitgelieferte Matratze, bei der es sich vielmehr um einen Lattenrost handelt. Dank dieser wies das Reisebett Dream n Play von Hauck im Test eine hervorragende Stabilität auf. Ansonsten sorgt die Höhe von 120 cm dafür, dass das Kind in keiner erdenklichen Situation aus dem Bett fallen kann, sodass es unbesorgt darin auch unbeaufsichtigt spielen gelassen werden kann.

Vorteile und Nachteile des Reisebettes

  • Schneller und einfacher Auf- und Abbau
  • Hervorragende Stabilität
  • Ausreichend Platz sowohl zum Schlafen als auch zum Spielen
  • Einfache Handhabung und Pflege
  • Höchste Sicherheit für das Kind
  • Gutes Preis- und Leistungsverhältnis

Nachteile des Reisebettes

  • Mitgelieferte Matratze bietet unzureichend Komfort

Test Fazit: Reisebett Hauck 604489 Dream n Play

Das praktische Reisebett Dream n Play von Hauck (ca. 35 Euro bei Amazon.de) überzeugte im Test durch eine wunderschöne blaue Farbe und die hochwertige Verarbeitung. Zudem lässt sich das Bett spielend leicht innerhalb von Sekunden auf- und abbauen. Das Reisebett ist für Kinder bis zu einem Gewicht von 15 kg geeignet.

Ansonsten ist es sehr stabil und dank einer Höhe von 120 cm für Kinder äußerst sicher. Es kann sowohl als Bett als auch als Laufgitter zum Einsatz kommen. Zusammengeklappt ist das Reisebett sehr klein und kann problemlos im Kofferraum verstaut werden. Dank dieser Tatsache kann das Bett sowohl im Urlaub als auch bei Oma und Opa zum Übernachten verwendet werden.

Ansonsten ist das Bett sehr preiswert, sodass das Preis- und Leistungsverhältnis mehr als gut ist. Insgesamt kann das Bett ohne Bedenken weiter empfohlen werden.

.


Über den Autor

Hallo, mein Name ist Junoo und ich schreibe regelmäßig über Schwangerschafts, Babies, Kinder und Haushaltstipps. Freue mich auf eure Nachricht. Liebe Grüße Junoo



Kommentare geschlossen.

Zurück zum Anfang ↑