32. SSW (32. Schwangerschaftswoche)

Die 32. SSW kündigt das Ende des 8. Monats an, und Mutter und Kind nehmen beide weiterhin kontinuierlich zu. Welche Veränderungen noch auf Sie zu kommen und alles, was es um die 32. SSW zu wissen gibt, erfahren Sie hier.

Die Mutter in der 32. SSW – Schwangerschaftswoche

Frauen in dieser Phase der Schwangerschaft verspüren meist ein großes Ruhebedürfnis und auch Symptome wie Kurzatmigkeit treten nun vermehrt auf. Bei vielen Frauen intensivieren sich ebenfalls sogenannte Übungswehen, wichtig ist in dieser Zeit besonders auf Ihren Körper zu hören.

Werdende Mütter haben während dieser Schwangerschaftswoche häufig schlaflose Nächte, da das Baby tagsüber schläft und erst nachts aktiv wird. Auch der wachsende Babybauch macht es einigen Frauen schwer, eine bequeme und angenehme Schlafposition zu finden – hier kann es helfen, im Sitzen zu schlafen. Der Schlaf im Sessel oder generell im Sitzen ist ab dieser Zeit meist erholsamer als im Liegen.

Die Mutter nimmt ab der 32. SSW circa 500 Gramm wöchentlich zu, dieser Rhythmus geht auch bis zur Geburt so weiter.
Auch können werdende Mütter nun fühlen, wie ihr Baby Schluckauf hat – für dieses ist es Übung für die Atemwege.

Das Fötus in der 32. SSW – Schwangerschaftswoche

Das Baby ist mittlerweile um die 43 cm groß und wiegt meist bis etwa 1800 Gramm.
Während dieser Zeit ändert sich häufig die Lage des Babys und der Kopf liegt in den meisten Fällen unten. Dies führt auch zu der Atemnot bei der Mutter, denn die Tritte des Babys nehmen ihnen die Luft.

Insgesamt ist das Fötus schon so weit entwickelt, dass es fast allein außerhalb des Bauches der Mutter überleben kann. In diesem Stadium erkennen Babys zum Beispiel schon die Stimmen der Eltern, die Sinne sind schon gut entwickelt. Auch die Bewegungen sind gezielter und recht kräftig. Das liegt auch daran, dass ihr Kind jetzt hauptsächlich nur noch Fett- und Muskelmasse an Gewicht zunimmt, das Knochenwachstum ist so gut wie abgeschlossen.

Durch den Schluckauf werden die Atemwege des Babys trainiert. Dies ist für die Mutter zwar öfters einmal unangenehm, für das Kind jedoch notwendig.
Desweiteren sammelt ihr Baby nun schon erste Erinnerungen, so wird es beispielsweise ein Lied, welches Sie vorsingen auch nach der Geburt erkennen.

Tipps und Termine für die 32. SSW – Schwangerschaftswoche

Die 32. SSW ist für viele Frauen der Beginn der Zeit, in der Sie mehr Ruhepausen als ohnehin schon brauchen. Diese sollten Sie sich auch unbedingt nehmen.
Außerdem ist diese Zeit auch die letzte Chance, noch die letzten Besorgungen zu erledigen. Beistellbetten, Mobiles, Schnuller oder andere Möbel oder Spielzeuge die noch nicht vorhanden sind sollten nun besorgt werden.

Besonders sollten die Eltern aber auch ihre Zweisamkeit in Ruhe genießen. Auch Sex ist bis zu der Geburt noch erlaubt, das Baby ist gut geschützt.
Desweiteren ist die 32. SSW etwa die Phase, um einige Behördengänge abzuarbeiten. Ihr Arbeitgeber und ihre Krankenkasse beispielsweise brauchen ein ärztliches Attest und den voraussichtlichen Geburtstermin, um Mutterschaftsgeld oder Arbeitgeberzuschuss fristgerecht zahlen zu können.

Elterngeld kann ebenfalls vor der Geburt schon beantragt werden, die Geburtsurkunde ihres Babys können Sie dann nachreichen.
Auch der gesetzliche Mutterschutz beginnt meist in der 32. SSW, ab jetzt dürfen Sie also nicht mehr arbeiten gehen, eine Ausnahme bilden hier nur Selbstständige.
Diese Phase der Schwangerschaft ist zudem die letzte Chance, die dritte große Vorsorgeuntersuchung inklusive Ultraschall durchzuführen und die Daten für den Notfall in den Mutterpass eintragen zu lassen.

Foto: freestocks.org unsplash.com (CC0 1.0)

2018-09-10T09:47:39+00:00