Home / Keyboard / Casio LK-280 Keyboard

Casio LK-280 Keyboard

Im Bereich der Keyboards für den Einsteigerbereich gibt es viele verschiedene Modelle. Das Casio LK-280 mit 61 Tasten will hier mit einer anschlagdynamischen Leuchttastatur und einem eingebauten Recorder für bis zu 6 Spuren überzeugen. Außerdem können Samples aufgenommen und mit dem Instrument genutzt werden. Aber bewährt sich das LK-280 auch in der Praxis?

4.4 von 5 Sternen (13 Kundenrezensionen)

EUR 192,00*

Jetzt bei Amazon kaufen

Vorteile/Nachteile:
  • gute Verarbeitung
  • schönes Design
  • überzeugende Lernfunktion
  • Recorder mit 6 Spuren für Songideen
  • Leuchttastatur
  • mit 61 Tasten für viele klassische Kompositionen zu klein

» Hier geht es zum Einsteiger Keyboard Vergleichstabelle

Einsteiger Keyboard Casio LK-280

Besonders überzeugen kann das LK-280 durch die ausgeklügelte Lernfunktion, die dem Einsteiger bei dem Erlernen auch komplexerer Songs hilft, indem es sie in relativ leicht zu bewältigende kleinere Untereinheiten unterteilt.

Insbesondere durch die 152 Übungsstücke eignet sich das Keyboard von Casio als Einsteigermodell und bietet dem Anfänger bereits „ab Werk“ einiges an Lernmaterial. Hier setzt man auf ein Lernsystem in drei „Leveln“ bzw. Stufen. Dabei wird beim Einüben der Stücke die jeweils zu spielende Taste oder Tastenkombination im richtigen Rhythmus der Musik zum Leuchten gebracht.

 

So gehen auch dem Anfänger die verschiedenen Akkordmuster und Tonleitern des jeweiligen Stücks verhältnismäßig schnell in Fleisch und Blut über. Beispiele für typische Stücke, die bereits bei der Lieferung im Gerät gespeichert sind, sind etwa „Für Elise“, „Menuett in G“ sowieso „Silent Night“. Hier findet jeder angehende Keyboarder und jede angehende Keyboarderin sicherlich ein Stück, welches er oder sie schon immer einmal lernen wollte in der mitgelieferten Songdatenbank.

Lieferumfang Casio LK-280

Das Keyboard wird von den meisten Händlern mit Mikrofon und Netzteil ausgeliefert. Somit kann man nach dem Auspacken sofort mit den ersten einfachen Stücken loslegen, ohne sich erst noch um die passende Stromversorgung kümmern zu müssen. Das Keyboard schlägt mit einem Gewicht von knappen 5 kg zu Buche. In der Höhe misst es 10,3 cm, in der Tiefe 35 cm und in der Breite 94,8 cm.

Wem das Zubehör nicht ausreicht, der kann bei hier auf amazon.de* weiteres Zubehör wie Keyboardständer und Keyboardbank nachbestellen.

Tastatur

Das Casio LK-280 verfügt über eine Tastatur mit 61 Tasten und Anschlagdynamik. So lassen sich einzelnen Noten der gespielten Musikstücke bei der Performance mit der jeweils passenden Lautstärke ausstatten. Für viele klassische Klavierstücke ist die Tastatur jedoch zu klein, so dass man für diesen Bereich ein Digitalpiano oder alternativ ein Modell mit einer größeren Tastatur vorziehen sollte.
Dies ist jedoch zum Erlernen des Keyboardspielens nicht unbedingt relevant, wenn man sich dieser Einschränkung einer kleineren Tastatur von Anfang an bewusst ist oder mit voller Absicht (z.B. aus Platzgründen) ein Keyboard mit relativ kompakten Maßen sucht.

Sound

Das Casio LK-280 verfügt über 600 verschiedene Sounds aus den verschiedensten Bereichen. So lassen sich mit dem Instrument neben Pianoklängen sowohl Orgel- und Synthesizer als auch Steel Drum- und Banjo-Sounds realisieren. Aber auch viele andere Instrumente stehen zur Verfügung. Auch wenn die Klänge dabei nicht immer an den Sound eines professionelleren Modells herankommen, sollte sie zum Erlernen des Keyboardsspiels und für das Umsetzen erster kreativer Songideen ausreichen.

Rhythmen

Mit 180 verschiedenen Rhythmen bietet das Keyboard für nahezu jeden erdenklichen Musikstil die passende Begleitung. Hier reicht die Bandbreite von eher klassischen Begleitmelodien über lateinamerikanischen Background bis hin zur Popmusik. Außerdem hilft ein Metronom dabei, nicht aus dem Takt zu geraten. Das ist insbesondere auch dann sinnvoll, wenn man Stücke für eine Performance mit anderen Musikern oder später vielleicht auch zum Abmischen im Tonstudio einübt. In letzterem Fall lässt sich allerdings alternativ auch der „Click-Track“ einer vollwertigen DAW nutzen.

Recorder

Mit dem eingebautem Recorder lassen sich übereinandergelegte Sounds oder sogar ganze Songideen einspielen. Mit den eingebauten Sounds lassen sich so verschiedene Instrumente etwa Akkordeon-Akkorde, Drumset und natürlich Piano nacheinander aufnehmen und übereinander legen. Das Endergebnis, im Idealfall ein vollständiges Musikstück, kann sich bei entsprechend weit fortgeschrittenen musikalischen Fähigkeiten auch von technischer Seite durchaus hören lassen.

Aber auch zu Übungszwecken kann der Recorder zum Aufnehmen und kritischen Analysieren der eigenen Performance gute Dienste leisten. Insbesondere merkt man es beim Spielen nicht immer sofort, wenn man aus dem Takt gerät oder kurz eine falsche Taste drückt– der Recorder allerdings weist beim erneuten Anhören gnadenlos darauf hin, welche Stellen sich noch verbessern lassen.

Lautsprecher

Bei den Lautsprechern setzt das LK-280 auf zwei 2,5-Watt Lautsprecher, die eine zum Üben vollkommen ausreichende Lautstärke liefern. Auch die Tonqualität ist für ein Einsteigerkeyboard dieser Preisklasse angemessen.

Anschlüsse

Das Keyboard verfügt über einen Kopfhörerausgang. Hier lassen sich die passenden hochwertigen Kopfhörer anschließen, um auch zu ruhigeren Zeiten üben zu können, ohne zu stören oder gestört zu werden. Außerdem verfügt das LK-280 sowohl über Eingang fürs Netzteil als auch über ein Batteriefach. Somit lässt es sich sowohl zuhause bzw. in geschlossenen Räumen als auch unterwegs abseits jeder Steckdose zur Unterhaltung der Anwesenden einsetzen.

Außerdem bietet der Anschluss eines Sustainpedals die Möglichkeit, das Instrument näher an einem echten Klavier zu spielen. Das Sustainpedal variiert dabei die Lebenszeit der angeschlagenen Töne. So lassen sich sowohl energische Staccatos als auch langsam ausklingende Arpeggios umsetzen.

Über den USB-Anschluss lässt sich das Keyboard außerdem in Verbindung mit einem Computer nutzen, um Songs oder Soundschnipsel in ein passendes Audioprogramm (DAW) einzuspielen oder ein virtuelles Instrument (VST) zu nutzen.

Außerdem verfügt das Keyboard aber auch über einen MIDI-File-Player. über den sich vorhandene oder zuvor auf einem Rechner aufgenommene Midi-Dateien auch auf dem Keyboard abspielen lassen. Dies ist insbesondere auch zum Lernen neuer Stücke nützlich, da die zu spielenden Tasten währendessen ebenfalls aufleuchten.

Vorteile und Nachteile

  • gute Verarbeitung
  • schönes Design
  • überzeugende Lernfunktion
  • Recorder mit 6 Spuren für Songideen
  • Leuchttastatur
  • mit 61 Tasten für viele klassische Kompositionen zu klein

Fazit: Casio 781274 LK-280 Keyboard

Das LK-280 ist ein besonders für Einsteiger geeignetes Keyboard mit überzeugender Recording-Funktion und bietet mit 61 Tasten einen für viele Popstücke ausreichenden Tonumfang. Wer bereits jetzt weiß, dass er sich auch im fortgeschrittenen Stadium an viele klassische Stücke wagen möchte, sollte vielleicht ein Modell mit einer größeren Tastatur vorziehen. Ansonsten überzeugt das Keyboard insbesondere durch die Lernfunktion, die die Leuchttasten voll ausnutzt und das Material sinnvoll in Lektionen unterteilt.

Auf Amazon gibt es viele positive Kundenstimmen.

Kundenstimmen auf Amazon lesen »*