Geschenke zur Taufe

Taufgeschenke gehören aus zwei Gründen zu den besonderen Geschenken. Zum einen möchten die Schenkenden den Taufkindern zur Taufe oft eine besonders große Freude machen und denken aus diesem Grund lange über das passende Geschenk nach. Gerade wenn man selbst Taufpate wird, ist der Druck oft besonders groß. Auf der anderen Seite sind viele Taufkinder meist noch Babys und damit meist gar nicht in der Lage, das Geschenk selbst anzunehmen. Nicht selten suchen Paten aus diesem Grund nach einer Idee, die möglichst langfristig Freude macht. Im Idealfall hat das Geschenk zudem nicht nur einen materiellen, sondern auch einen ideellen Wert.

Ein Geschenk von Wert

Die einfachste Variante eines Taufgeschenks ist wie so oft Geld. Wer gar keine Ideen hat, schenkt in der Regel eine bestimmte Summe und hofft, dass die Eltern das Geld im Sinne des Kindes anlegen. Alternativ besteht allerdings die Möglichkeit, direkt ein Sparbuch oder eine andere Geldanlage zu schenken. Geld, das auf diese Weise verschenkt wurde, kann später beispielsweise für den Führerschein oder die erste Wohnung genutzt werden. Sehr gern entscheiden sich Großeltern oder Paten für diese Version der Geschenke, da sie in der Regel das Kind langfristig begleiten.
Wertvolle Geschenke müssen jedoch nicht immer nur Bargeld sein. Schmuck wie Ketten, Ringe oder antike Gegenstände sind ebenfalls interessante Iideen. Auf diese Weise erhält das Taufkind nicht nur einen Wert-, sondern auch einen Erinnerungsgegenstand. Besonders sind dabei meist Gegenstände, die direkt für die Taufe angefertigt oder mit einem Taufdatum geprägt wurden.

In Erinnerung bleiben

Ein Geschenk, das dem Taufkind noch lange in Erinnerung bleibt, muss allerdings nicht unbedingt ein teurer Schmuckgegenstand sein. Ähnlich wie zu einer Hochzeit kann beispielsweise ein selbst gestaltetes Buch eine tolle Idee sein. Hier gibt es zum einen die Möglichkeit, das Werk im Vorfeld zu produzieren und beispielsweise die Wünsche der Gäste und Eltern an das Taufkind, Gottesdienstinhalte sowie die Geschichte des Namens festzuhalten. Noch interessanter ist allerdings ein Taufbuch, das erst nach der Taufe erstellt wurde. Auf diese Weise können auch Fotos und witzige Geschichten von der Taufe festgehalten werden. Alternativ bietet sich auch ein aufwendig produziertes Video an. Mit etwas Einarbeitung in ein Schnittprogramm können heute auch Amateure beinah professionelle Videos produzieren, in denen die ganzen Feierlichkeiten festgehalten werden. Nach der Bearbeitung lässt sich der Film auf eine DVD oder Blu-ray brennen und ist damit eine Erinnerung, die das Taufkind jederzeit wieder anschauen kann.

Praktische Geschenke zur Taufe und Spielsachen

Während teuere und aufwendige Geschenke vor allem für enge Verwandte, die Großeltern und die Taufpaten interessant sind, empfehlen sich für viele Taufgäste praktische Geschenke. Dabei können beispielsweise folgende Dinge interessant sein:

  • Bettwäsche
  • Handtücher
  • Kleidung
  • Kuscheldecken

Um der ganzen Sache eine persönlichere Note zu geben, besteht zudem die Möglichkeit, die Sachen zum Beispiel mit dem Namen des Kindes oder dem Taufdatum zu versehen. Ist man sich als Gast nicht ganz sicher, inwiefern das Geschenk sinnvoll ist, kann sich ein Gutschein als Ausweg erweisen. Mit diesem können die Eltern selbst entscheiden, was das Kind am Ende bekommt und alle sind glücklich.
Bei etwas älteren Taufkinder sind zudem auch Spielsachen eine gute Idee. Gerade wenn die Kinder auch etwas bekommen, an dem sie nach dem Auspacken direkt Spaß haben können, wird ihnen der Tauftag eine noch größere Freude machen. Idealerweise sollte man sich im Vorfeld jedoch mit den Eltern abstimmen, um sicherzugehen, dass das Geschenk nicht schon im Kinderzimmer vorhanden oder nicht gern gesehen ist.

Foto: Fotolia: 200773479 – father holds the child’s hand with a cross © Porokhniak Valentyn

2018-09-10T09:47:38+00:00